Bereits beurteilte Masterarbeiten

  • Der Verein - Non-Profit-Organisation oder klassisches Unternehmen? Eine Analyse der österreichischen Vereine im Hinblick auf ihre Strukturen und Organisationsformen  
  • Rechtshistorische Entwicklung des Vereinswesens unter der besonderen Berücksichtigung von Frauenvereinen
  • Die Rechnungslegung im Vereinsrecht
  • Die Abschlussprüfung bei großen Vereinen: Besonderheiten aus rechtlicher Sicht
  • Sonderfragen des Europäischen Arzneimittelrechts
  • Aufsicht der Abschlussprüfer nach der EU-Audit-Reform 
  • Die konzernrechtlichen Bezüge des übernahmerechtlichen Pflichtangebots - Ein probates Mittel zur Konzernbildungskontrolle
  • Die Vergesellschaftung von Rechtsanwaltschaften             
  • Rangrücktritt und Patronatserklärung als Mittel zur Insolvenzvermeidung von Unternehmen            
  • Flexible Ausgestaltungsmöglichkeiten der Privatstiftung im Hinblick auf die Unternehmensnachfolge  
  • Die Ärzte - GmbH              
  • Das neue Zahlungsdienstegesetz (ZaDiG 2018) Eine aufsichtsrechtliche Betrachtung mit Fokus auf die Konzessionserfordernisse von FinTechs auf dem Zahlungsverkehrsmarkt 
  • Sorgfaltspflichten und Qualitätsmanagement in der Lebensmittelbranche                              
  • Überwachung am Arbeitsplatz mit einem Fokus auf Unternehmen am Finanzmarkt                                
  • Sorgfaltsmaßstab und Qualitätssicherung in der Pharmaindustrie                                     
  • Debt-to-Equity-Swaps und Einbringungen in Krisenzeiten aus gesellschafts- und steuerrechtlicher Sicht           
  • Die Sanierungsverschmelzung im Spannungsverhältnis mit dem kapitalgesellschaftsrechtlichen Gläubige
  • Die Spaltung als Sanierungsmittel - Gesellschaftsrechtliche Problematiken angesichts §15 (5) SpaltG.
  • Verfassungsrechtliche Grenzen der Ausgliederung und Beleihung                                         
  • Die wesentlichen Änderungen durch die PSD II          
  • Verfalls- und Verjährungsfragen in Zusammenhang mit Gutscheinen und Bonuspunkten   
  • Wirtschaftlich tätige NPOs - aus rechtlicher Sicht                                       
  • Let´s Plays und Live-Streaming von Videospielen im urheberrechtlichen Spannungsfeld                       
  • Die 2. Aktionärsrechte-Richtlinie (EU) 2017/828 und ihre Umsetzung in österreichisches Recht        
  • Die steuerrechtliche und unternehmensrechtliche Gewinnermittlung mit Bezug zur Maßgeblichkeit nach § 5 EStG
  • Geldwäsche und virtuelle Währungen                    
  • Zur Verwaltung des Wohnungseigentums                  
  • Anwendungsfälle und Ausnahmen der starken Kundenauthentifizierung im österreichischen Zahlungsverkehr
  • Smart Contracts aus der Perspective des Vertragsrechts
  • Aufsichtsrechtliche Aspekte von Bonuspunktprogrammen
  • Die Rolle des Versammlungsleiters in GmbHGeneralversammlungen
  • Virtuelle Schiedsverhandlungen
  • Virtuelle Währungen und Geldwäsche
  • Cash Pooling in der GmbH und damit verbundene Aufgaben und Risiken für die Geschäftsführung
  • Entbindung von der Verschwiegenheitspflicht im Aufsichtsrat
  • Zur Anwendbarkeit des Fern- und AuswärtsgeschäfteGesetzes (FAGG) und des Fern-FinanzdienstleistungsGesetzes (FernFinG) bei der Zahlung mit Krypto Assets
  • Konzessionstatbestände des ZaDiG 2018, BWG und E-Geldgesetzes 2010 in Zusammenhang mit den neuen Geschäftsmodellen im Zahlungsverkehr
  • Einbringung einer Immobilie in eine Kapitalgesellschaft unter Berücksichtigung steuerrechtlicher und bilanzieller Aspekte
  • Die europäische Platform-to-Business-VO (P2B-VO) - zivilrechtliche Fragen zum Rechtsverhältnis zwischen Plattformbetreibern und ihrengewerblichen Nutzern im Anwendungsbereich der Verordnung (EU) 2019/1150
  • Zum Veränderungsrecht des Mieters gemäß § 9 MRG
  • Wirtschaftliche Betätigungen und Spenden von und bei gemeinnützigen Rechtsträgern
  • Verbraucherschutzrechtliche Aspekte von nachträglichen Vertragsänderungen im Massengeschäft mit Hauptaugenmerk auf einseitigen Änderungsrechten
  • Der Erklärungswert des Schweigens mit besonderem Augenmerk auf seiner Bedeutung im Anwendungsbereich von gesetzlichen Erklärungsfiktionen
  • Beurteilung der rechtlichen Natur und der Übertragung von Bonuspunkten und Gutscheinen
  • Willensbildung in der Wohnungseigentumsgemeinschaft
  • Business Judgement Rule in Österreich
  • Die Bilanzierung von Kryptowährungen nach dem UGB und ausgewählte steuerliche Aspekte