Logo der Universität Wien

WAHL-Bereich "Rechtsdurchsetzung"

(8 ECTS)

besteht aus

 

Leistungskontrolle: je Kurs 2 Klausuren + Mitarbeit

Sprache: Deutsch


UK Rechtsdurchsetzung (wird jedes Wintersemester angeboten)

Inhalt: Gegenstand dieser Lehrveranstaltung ist die nationale Rechtsdurchsetzung, also die Verfolgung und zwangsweise Durchsetzung von rechtlichen Ansprüchen durch die Anrufung staatlicher Zivilgerichte. Vermittelt werden grundlegende Kenntnisse von dem Ablauf und Gang eines gerichtlichen Zivilprozesses, den Rechtsmitteln gegen gerichtliche Entscheidungen und dem Exekutionsverfahren. Besondere Berücksichtigung finden dabei die Beweislastverteilung und das Beweisverfahren, die relative und absolute Anwaltspflicht sowie die Frage der Prozesskostentragung. Ergänzend werden auch Fragen des internationalen Zivilprozessrechts behandelt.


UK Insolvenzrecht (wird jedes Wintersemester angeboten)

Inhalt:

  • Einführung in das Insolvenzrecht
  • Organe und Beteiligte
  • Voraussetzungen für die Insolvenzeröffnung
  • Materielles Insolvenzrecht (Wirkungen der Insolvenzeröffnung, Anfechtungsrecht)
  • Insolvenzverfahren als Konkurs
  • Sanierungsplan
  • Sanierungsverfahren
  • Sonderbestimmungen für natürliche Personen


UK Schiedsgerichtsbarkeit (wird im Sommersemester angeboten)

Inhalt: Die Schiedsgerichtsbarkeit nimmt in ihrer Funktion und Stellung als konsensbasierter Alternative zur staatlichen Jurisdiktion gerade im nationalen und vor allem im internationalen Handels- und Wirtschaftsverkehr eine bedeutende Rolle ein. Zur verbindlichen Klärung einer zivilen Rechtsstreitigkeit werden oftmals private Schiedsgerichte gegenüber staatlichen Zivilgerichten bevorzugt, was insbesondere auf die Vertraulichkeit, Flexibilität und Raschheit eines Schiedsverfahrens zurückzuführen ist. Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung werden nunmehr grundlegende Kenntnisse des österreichischen Schiedsverfahrensrechts (Schiedsvereinbarung, Auswahl der Schiedsrichter, Ablauf eines Schiedsverfahrens sowie Rechtsschutz gegen einen ergangenen Schiedsspruch) vermittelt und ebenso die internationale Dimension, insbesondere die relativ einfache weltweite Vollstreckungsmöglichkeit eines Schiedsspruchs nach dem New Yorker Übereinkommen, aufgezeigt und erläutert. 

Institut für Recht der Wirtschaft
Ordinariat für Privat- und Wirtschaftsrecht

Universität Wien
Oskar-Morgenstern-Platz 1
1090 Wien

T: +43-1-4277-389 91
F: +43-1-4277-389 99
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0